Ich habe es fast geschafft!

Seit März 2003 bin ich so gut wie "clean"

Ich habe geschafft, aufzuhören zu ritzen - von heute auf morgen. Aber ist es wirklich vorbei, kann es wirklich vorbei sein?

Natürlich flüstert in mir manchmal die Sehnsucht nach dem Schmerz, nach Blut, nach den Roten Tränen. Aber ich versuche stark zu bleiben! Ich versuche mich durch Arbeit, Musik, etc. abzulenken. Manchmal hilft es auch den ganzen Schmerz rauszuschreien oder eine Nacht lang zu weinen. Am nächsten Morgen sieht die Welt jedesmal ganz anders aus! Am Besten ist es natürlich, wenn man einen Menschen hat, den man sich anvertrauen kann und der einem zuhört. So einen Menschen hätte ich vielleicht, kann und will aber nicht über meine Probleme reden. Vielleicht werde ich eines Tages wieder bereit sein, einem Menschen von meinen Problemen und Gefühlen zu erzählen, aber bis dahin muss ich mir selbst erst wieder vertrauen können. 

  Natürlich gibt es auch noch Tage in denen ich wieder zur Klinge greife und mich schneide... Aber dies geschied nur noch in absoluten Härtefällen. Im Vergleich zu damals, ist dies eine deutliche Besserung! Und es ist ein langsamer Weg zum endgültigen "Clean"-Sein. Ein Jahr habe ich es geschafft, durchzuhalten. Dann kam jedoch wieder ein Rückschlag im September 2007 und ich hatte mich wieder geschnitten. Danach habe ich viel mit meinem Freund darüber geredet und ich werde alles dafür tun, dass dieser Rückschlag das letzte Mal war und bleibt!

Als ich merkte, dass ich es alleine nicht mehr schaffe "gesund" zu werden, habe ich mich entschlossen eine Therapie zu beginnen. Ich war 2005 - 2006 in Behandlung. Ich will es schaffen! Ich will wieder ein normales Leben führen!

Ich habe die Leute die mir weh getan haben, von mir gestoßen. Ich habe neue Freunde gefunden, die mich so akzeptieren wie ich bin, Freunde die selbst nicht perfekt sind!

Um "clean" zu werden kann man nicht in seinem gewöhnlichen Alltag und Leben weiterleben. Man muss sich und sein Umfeld verändern. Am Besten ist es natürlich, wenn man sich professionelle Hilfe hinzuholt. Man muss versuchen in und nach jedem schmerzenden Tag, einen neuen besseren Tag zu finden. Man darf die Hoffnung nicht aufgeben und sich über alles Gute freuen, was einem geschied. Jeder neue Tag beginnt mit dem Aufgang der Sonne und vielleicht ist dieser Tag, der Tag an dem auch Du endlich glücklich und frei von den Schmerzen sein wirst!.

Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!