Was ist Borderline?

Das Borderline-Syndrom ist eine Persönlichkeitsstörung, bei der Symptome einer Neurose und einer Psychose wechselnd auftreten.

 

Grenzgänger oder Grenzlinie als „Borderline-Persönlichkeitsstörung“ ist ein aus der Psychoanalyse stammendes theoretisches Konstrukt, mit dem versucht wird, eine Vielzahl von auffälligen Verhaltensweisen und Gefühlen zu erklären, die weder in das psychoanalytische Schema einer neurotischen noch einer psychotischen Störung passen.

 

Dieses Krankeitsbild zeichnet sich durch sehr unterschiedliche Erscheinungen aus. Meist findet sich ein buntes Sammelsurium vieler Diagnosen in der Krankheitsgeschichte.

Symptome:

 

Angst (Vernichtungs-, Verlassenheits-, Trennungsangst)

autoaggressives Verhalten, Selbstverletzungen

Depressionen

Drogenkonsum

extreme Idealisierungen oder Entwertungen

Eßstörungen

Gefühlsstörungen

Hysterien

Identitätsdiffusion

innere Leere

impulsive Reaktionsweisen, Impulskontrollverlust

Kontaktvermeidung - plötzliche Kontaktabbrüche

Polymorphe Sexualität (stark schwankend in der Ausprägung)

Realitätsverlust

Rituale und Zwänge

Schwarz-Weiß-Denken

starkes Kontrollbedürfnis über andere Menschen

Sucht

Suizidalität

Zwangssymptome (überwertige Ideen)

Ursachen einer Borderlinestörung

Eine Borderline-Symptomatik und ihre Manifestationen sind  das letztendliche Produkt einer komplexen Mischung von angeborenem Temperament, schwierigen Erfahrungen in der Kindheit und relativ subtilen Formen neurologischer und/ oder biochemischer Dysfunktionen.

Zu diesem multifaktorialen Modell glauben die Forscher, dass 3 Faktoren für die Entwicklung einer Borderline Persönlichkeits Störung notwendig sind:

ein Umweltfaktor, ein konstitutioneller Faktor und ein Faktor, der die Interaktion der anderen beiden darstellt oder ein Triggering-Faktor (Auslöser) ist.

Das dreiteilige Modell der Entwicklung einer BPS besteht somit aus:

Umweltfaktor: traumatisierende Erfahrungen in der Kindheit

Konstitutioneller Faktor: übersteigertes Temperament

Interaktionen von 1. und 2. oder auslösendes Ereignis 

 

Laut Ausage von Untersuchungsberichten, hat jeder Patient eine einzigartige Kombination bei der Entwicklung einer Borderline Störung hat, die eine schmerzvolle Abwandlung eines unglücklichen, aber gleichbleibenden Themas ist.

Quelle: www.borderline-selbsthilfe.de

 

Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!